Die Praxis- und/oder Auslandserfahrungen sind unerlässlich für ein erfolgreiches Studium sowie für Euer späteres Berufsleben. Daher wurde für alle Studierenden der neuen Prüfungsordnung (gültig ab Wintersemester 19/20) das »Praktikums- und Internationalisierungsmodul« als Pflichtmodul in Level 3 eingeführt: Für die Dauer von einem Semester absolviert Ihr ein Praktikum oder belegt Seminare an einer Auslandshochschule. Alternativ ist unter bestimmten Umständen auch ein freies Projekt möglich.

Für ein erfolgreich absolviertes Praxissemester erhaltet Ihr 30 Credit Points. In allen Fällen benötigt Ihr vorab eine Zustimmung von einer/einem Lehrenden. Das Praxissemester wird mit einer Dokumentation und/oder einer gestalterischen Arbeit sowie mit einer hochschul-öffentlichen Präsentation abgeschlossen und von den betreuenden Lehrenden benotet.

Kümmert Euch rechtzeitig um eine entsprechende Praktikumsstelle bzw. Platz an einer Auslandshochschule. Ihr müsst inklusive aller Vorbereitungen von einer Vorlaufzeit von mind. einem halben Jahr ausgehen.

Als Vorbereitung nehmt bitte an der jährlichen Veranstaltung Design Dating teil. Dort erhaltet Ihr viele Informationen zum Auslandsstudium und Praktika, das International Office sowie Agenturen stellen sich vor und Ihr habt zusätzlich die Möglichkeit, schon dort mit potentiellen Praktikumsgeber:innen in Kontakt zu treten. Darüberhinaus findet jährlich ein Portfolio-Workshop  statt. Dort bekommt Ihr Unterstützung bei der Erstellung Eures Portfolios für Eure Bewerbungen.

Ansprechpartner:innen für das Praxissemester
Prof. Florian Kühnle ↗ DMX
Prof. Katharina Bosse ↗ Foto
Prof. Robert Paulmann ↗ KD
Prof. Philipp Rupp ↗ Mode

Für die Beantragung Eures Praktikums oder Auslandsstudiums füllt im Vorfeld bitte folgendes Formular ↗ aus und lasst es von dem/der betreuenden Professor:in unterschreiben.

 

Möglichkeit 1

Praktikum

Das Berufsleben unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten gravierend vom Studium: Der Zeitdruck ist wesentlich höher, es wird meist in Teams gearbeitet, die zu bearbeitenden Themen wechseln schnell, man muss kontinuierlich anderen Personen gegenüber die eigene Arbeit verteidigen und vertreten. Ein längeres Praktikum ist daher überaus nützlich und hilft sehr beim späteren Einstieg in den Beruf. Auch Studierenden der älteren Prüfungsordnung …

Bei der Suche nach einem Praktikum solltet Ihr in jedem Fall darauf achten, eine qualitativ gute Stelle auszuwählen. Hilfreich bei der Suche ist eine gute Sichtbarkeit Eurerseits im Web: z.B. über einen Instagram- und LinkedIn-Account, Eure Arbeiten auf Behance, Adobe Portfolio oder Eure eigene Portfolio-Website.

Und natürlich helfen Euch Eure Lehrenden gerne bei der Auswahl der Agenturen bzw. Unternehmen sowie Zusammenstellung Eures Portfolios. Einige aktuell offene Praktikumsstellen findet Ihr hier ↗. Es empfiehlt sich außerdem die Job-Seiten der vielen anderen Agenturen und Unternehmen regelmäßig zu checken. Auch Initiativ-Bewerbungen können durchaus zum Ziel führen.

Eure Praktikumsgeber:innen benötigen eine Bescheinigung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums handelt. 
Die entsprechende Bescheinigung für den siebensemestrigen Bachelor↗ und den viersemestrigen Master↗ bitte den Bewerbungen hinzufügen.

 

Hier eine Auswahl an Agenturen bzw. Unternehmen, die sich für Praktika eignen (momentan noch viel KD, Vorschläge der anderen Studienrichtungen folgen):

Regional
arndt & seelig ↗ Bielefeld
beierarbeit ↗ Bielefeld
Büro für grafische Gestaltung ↗ Bielefeld
cands ↗ Bielefeld
cyclos Design ↗ Münster
deteringdesign ↗ Bielefeld
HDNet ↗ Werther
Hoch5 ↗ Bünde/Berlin
Kaeding Anderson ↗ Lemgo
Kopfkunst ↗ Münster
labor b ↗ Dortmund
nathow & geppert ↗ Bielefeld
Nickels Design ↗ Bielefeld
Marcato↗ Paderborn
Medium ↗ Bielefeld
meier stracke ↗ Bielefeld
Men at Work ↗ Lage
networker ↗ Bielefeld
Skalar ↗ Rheda-Wiedenbrück
territory ↗ Gütersloh
Thomas Manss & Company ↗ Gütersloh, London, Florenz
tricks ↗ Bielefeld
u+i ↗ Bielefeld

Überregional
31M ↗ Essen
Adler & Schmidt ↗ Berlin
arndtteunissen ↗ Düsseldorf
BBDO ↗ Düsseldorf/Berlin
Blackspace ↗ München
Bureau Borsche ↗ München
Buero Oberhaeuser ↗ Offenbach
Büro Schramm ↗ Offenbach
C3 – Creative Code and Content ↗ Berlin
Crolla Lowis ↗ Aachen
ditho ↗ Köln
Dojo ↗ Berlin
Dumbo ↗ Köln
Dumont Verlag ↗ Köln
Edenspiekermann ↗ Berlin
Eiga ↗ Hamburg
Fons Hickmann M23 ↗ Berlin
Fuenfwerken ↗ Wiesbaden
g31 ↗ Düsseldorf
Grabarz & Partner ↗ Hamburg
Factor ↗ Hamburg
fischerAppelt ↗ Hamburg
Gruppe für Gestaltung ↗ Bremen
Hauser Lacour ↗ Frankfurt
Heimat ↗ Berlin
Heine Lenz Zizka ↗ Berlin/Frankfurt
hw.design ↗ München
Interbrand ↗ Köln
Jäger & Jäger ↗ Überlingen
Jung von Matt ↗ Hamburg
Juno ↗ Hamburg
Karl Anders ↗ Hamburg
Kehrer Verlag ↗ Heidelberg
KittoKatsu ↗ Düsseldorf
kleiner & bold ↗ Berlin
KMS Team ↗ München
KNSKB+ ↗ Hamburg
Kochan & Partner ↗ München
Landor Associates ↗ Hamburg
Ligalux ↗ Hamburg
loved ↗ Hamburg
Make Studio ↗ Hamburg
Markwald Neusitzer ↗ Düsseldorf/Frankfurt
Martin et Karczinski ↗ München
Meiré und Meiré ↗ Köln
MetaDesign ↗ Berlin/Düsseldorf/Zürich
Navarra ↗ Berlin
Moby Digg ↗ München
Moniteurs ↗ Berlin
Morphoria Design Collective ↗ Düsseldorf
Mutabor ↗ Hamburg
Neue Gestaltung ↗ Berlin
Novamondo ↗ Berlin
Oktober ↗ Bochum
Panatom ↗ Berlin
persuaid ↗ München
Peter Schmidt Group ↗ Frankfurt/Hamburg
Philipp und Keuntje ↗ Hamburg
Realgestalt ↗ Berlin
ringzwei ↗ Hamburg
schmitz Visuelle Kommunikation ↗ Wuppertal
Scholz & Friends ↗ Berlin
Serviceplan ↗ Köln/Hamburg/Berlin
SinnerSchrader ↗ Hamburg
Stahl R ↗ Berlin
Stan Hema ↗ Berlin
Strichpunkt ↗ Stuttgart/Berlin
Superunion ↗ Berlin
Syndicate ↗ Hamburg
Think Moto ↗ Berlin
thjnk ↗ Hamburg
Tom Leifer Design ↗ Hamburg
Verlag Hermann Schmidt ↗ Mainz
wirDesign ↗ Braunschweig/Berlin
Wynken Blynken & Nod ↗ Hamburg
Zeichen & Wunder ↗ München
Zeit Magazin ↗ Berlin

Ausland
Bold ↗ Stockholm/Kopenhagen/Oslo
bruce mau design ↗ Toronto
character ↗ San Francisco/New York
Essen International ↗ Stockholm
Fraser Muggeridge studio ↗ London
Gretel ↗ New York
gyselroth ↗ Zürich
Hey ↗ Barcelona
Kontrapunkt ↗ Kopenhagen
Kurppa Hosk ↗ Stockholm
makebardo ↗ Queenstown
moodley brand identity ↗ Wien
Neue Design Studio ↗ Oslo
Saffron Brand Consultants ↗ Madrid/Wien/London
Söderhavet ↗ Stockholm
Stockholm Design Lab ↗ Stockholm
Studio Dumbar ↗ Amsterdam
Studio FM ↗ Mailand
summa: ↗ Madrid/Barcelona/Lissabon
Werklig ↗ Helsinki

Möglichkeit 2

Auslandssemester

Während des Auslandsstudiums werden neben gestalterischem Fachwissen vor allem interkulturelle und sprachliche Kompetenzen erlernt und damit begonnen, ein internationales Netzwerk aufzubauen. Aufgrund von gegenseitigen Abkommen ist der Einstieg bei vielen unserer Partnerhochschulen auf der ganzen Welt sehr einfach. Darüber hinaus werden die im Ausland oft üblichen und meist sehr hohen Studiengebühren nicht erhoben.

Grundsätzlich steht Euch bei der Organisation Eures Auslandsaufenthaltes die Hilfe des International Office zur Verfügung. Es ist Ansprechpartner für alle Themen rund um die Internationalisierung der FH Bielefeld und berät auch zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten und dem Hochschulförderprogramm Erasmus+. Es gibt immer mal wieder Infoveranstaltungen, die mit persönlichen Gesprächen, Präsentationen des International Office und direktem Erfahrungsaustausch mit Studierenden die Organisation des Auslandsaufenthaltes erleichtern. Auf der Website des International Office findet Ihr die Termine.

Ablauf
International Office
Partnerhochschulen

Möglichkeit 3

Freies Projekt

Das ›Freie Projekt‹ ist ein selbstinitiiertes Projekt wie beispielsweise eine Reisereportage oder eine Studienreise im Ausland. Ob das gewählte Projekt den Leistungsanforderungen eines Semesters bzw. 30 Credits entspricht, wird mit persönlicher Absprache von den zuständigen Lehrenden entschieden. Hierfür wird ein Kurzexposé mit Beschreibung des Vorhabens sowie einen Zeitplan benötigt.