DMX | BA L1 |

Digitale Kunstgeschichte

MA Tina Sauerländer
Mi, 14:00–17:00 Uhr
Raum 204
zoom.us/j/98202990769

Der Kurs behandelt wichtige Eckpunkte der digitalen Kunstgeschichte. Themenschwerpunkte sind die Anfänge der Computerkunst, Generative Kunst, Interaktive Kunst, Net Art, die CAVE, Virtual Reality, Augmented Reality, Kunst auf sozialen Medien, sowie Kunst und künstliche Intelligenz. Der Kurs dient dazu, ein historisches Bewusstsein zu entwickeln. Dinge entstehen nicht aus dem Nichts heraus, sondern basieren auf vorherigen Entwicklungen oder – in unserem Fall – oft auf technologischen Neuerungen. Der Kurs vermittelt, wie digitale Künstler*innen mit Interaktion, Bewegung und Raum umgehen und für sich nutzen. Diese zu erarbeitenden Prinzipen sollen später als Werkzeug für die Gestaltung eigener Projekte dienen.

Literaturempfehlungen:
Wolf Lieser (Hg.), Digital Art. Neue Wege ein der Kunst, Tandem Verlag Potsdam, 2010
Christiane Paul, Digital Art, Deutscher Kunstverlag München, 2011

Termine:
06.04.2022, 14 – 19 Uhr // Präsenz
13.04.2022, 14 – 16.30 Uhr // online
27.04.2022 14 – 16.30 Uhr // online
04.05.2022, 14 – 19 Uhr // Präsenz
11.05.2022 14 – 16.30 Uhr // online
18.05.2022 14 – 16.30 Uhr // online
25.05.2022 14 – 16.30 Uhr // online
01.06.2022, 14 – 19 Uhr // Präsenz
8.06.2022 14 – 16.30 Uhr // online

 


Modulbezeichnungen
PO 19:
Grundlagen der zeitgenössischen Medienästhetik (1402) – 3 SWS, 4 CP

PO 13/16:


Vorbesprechung
30. März 2022, 14:00

Raum

Sprechstunde
Bitte per Mail vereinbaren.